Hightech-Strategie

Ziel der Hightech-Strategie ist es, Deutschland zum Vorreiter bei der Lösung dieser globalen Herausforderungen zu machen und überzeugende Antworten auf die drängenden Fragen des 21. Jahrhunderts zu geben.

Ausgewählte Ziele der High-tech-Strategie:

  • Die CO2-neutrale, energieeffiziente und klimaangepasste Stadt
  • Nachwachsende Rohstoffe als Alternative zum Öl
  • Intelligenter Umbau der Energieversorgung
  • Krankheiten besser therapieren mit individualisierter Medizin
  • Mehr Gesundheit durch gezielte Prävention und Ernährung
  • Auch im Alter ein selbstbestimmtes Leben führen
  • Nachhaltige Mobilität
  • Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft
  • Industrie 4.0
  • Sichere Identitäten

Globalen Herausforderungen erfolgreich begegnen

Treiber von Innovationen sind neue Technologien, Dienstleistungen und gesellschaftliche Veränderungen, aber ebenso die globalen Herausforderungen, für die Lösungen und Antworten gefunden werden müssen. Diese bestehen besonders in den Feldern Klima/Energie, Gesundheit/Ernährung, Mobilität, Sicherheit und Kommunikation.

Forschungsausgaben steigen auf historischen Rekordwert

Staat, Wirtschaft und Wissenschaft haben ihre Ausgaben für F&E in Deutschland in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert. 2016 erreichten sie den Rekordwert von 92,2 Milliarden Euro. Gut zwei Drittel davon investiert die Wirtschaft. Mit fast 63 Milliarden Euro im Jahr 2016 haben ihre Ausgaben für F&E einen neuen Höchststand erreicht. Die Bundesausgaben für F&E beliefen sich im Jahr 2016 auf 15,6 Milliarden Euro. Zum Vergleich: 2005 waren es neun Milliarden Euro, der Zuwachs seitdem beträgt über 70 Prozent. (Quelle: BMBF)

In einer Vielzahl von Projekten unterstützte das Steinbeis Beratungszentrum Technologieförderung und Projektfinanzierung die Entwicklung förderfähiger Ideen hin zu aussichtsreichen Projektskizzen. Nachfolgend eine Darstellung unseres systematischen Antragsprozesses:

HTS

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Flyer Hightech-Strategie.

Gerne unterstützen wir Sie in allen Fragen des Fördermittelmanagements. Nehmen Sie hierzu über das nachfolgende Formular Kontakt auf:

%d Bloggern gefällt das: